Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/formarconly

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
was für ein fruchtbarer tag ...

...mir kochen die tränen mal wieder im tränensack.

 

also heute war genau wie gestern der tag dadurch geprägt, dass ichs ehr traurig war und bin und an allem zweifel und vor allem sehr viel weinen musste. nicht wg. frau dr. oder meinem "zuhause", nein ...vielmehr diesen ganzen ort zu verlassen, dinge einzupacken, die in -mein- zimmer gehören und vor allem mein pony einfach so einzupacken. ich habe gestern mit anna die spinde ausgeräumt, dabei noch einiges "von früher" gefunden und herzlich darüber amüsiert ... und im gleichen atemzug die tränen weggedrückt ... weil das einfach rum is. 

heut wurds nochmal richtig eklich ... weil ich alles eigenbtlich schnell über die bühne bringen wollte ohne noch groß all den lieben menschen lebewohl sagen zu müssen ... ich hasse abschiede und versuche sie zu umgehen, weil ich mir einbilde, dass dann alles bleibt.

aber es kam mal wieder alles anders ... ich war um 13 uhr fertig mit allem...hab schwer mit den tränen zu kämpfen gehabt beim ausräumen und einpacken und wolte nichts mehr ausser "weiter" und druchziehen. fr. dr. wollte aber lieber nich mit meinem vater, der mich fahren wollte zu mittag essen ... so musste ich noch 2 stunden warten. das war schreklich. und nur der prvokation wegen ... echt - ich hätte kotzen können. im endeffekt sind wir im dunkeln angekommen, was ich eigentlich vermeiden wollte ... aber gut. es wurde so getan als ob das ja keine sache wäre ... so ein kleiner umzug. dass ich aber hin und wieder ein emotionales wrack bin und sentimental obendrauf - das ist ja egal. 

mittlerweile sind wir da, pony gehts gut - es frisst...ich hab meine ersten 2 schnäppse getrunken...bin allein, werd was kochen und grad alles so leigen lassen wie ichs reingecshleppt hab. morgen gehts dann los mit einräumen und so.

 erstma noch nen schnaps!!

 

und ich glaub diese ganze scheiße, die hier heute auf mich eingeprasselt is, die hat mir silvester schon gut auf dem herzen gelegen und wird es auch immernoch eine weile tun ... da kann icn leider gar nichts dagegen tun.

 

es schnieft ... die lea mit den verquollenen augen.

2.1.11 21:32
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(3.1.11 17:30)
Natürlich tut's weh, Bruchsal hinter dir zu lassen - is' doch ganz klar! ;>

Aber wer hat denn schon vor langer Zeit und zuallererst gesagt, dass sie nicht aus der Welt ist, sondern zwei Stunden entfernt? Na? Na? Genau. Natürlich hilft da jetzt nichts akut, aber auf die lange Sicht dürfte der Gedanke daran schon tröstlich sein. Spätenstens nach noch einem Schnaps.

Sind die Äuglein immer noch verquollen? Ich wundere mich so im Nachhinein, dass du an Silvester keine Tränchen verdrücken musstest. Aber das kam dann wohl umso dicker nach. Solang's irgendwann mal wieder aufhört, is' gut :>

Ich denke, nur den gegenwärtigen Moment ganz isoliert betrachtet, ist gar nicht soooo viel anders als sonst, oder?

Bei mir auch nicht! Hehe. Sneak heute - für einen Euro mehr. Mit der Eva und den Jestls. Aber insgesamt wird 2011 anders. Da kannste einen drauf lassen. Mal ganz davon abgesehen, dass du weggezogen bist, wird sich/will ich einiges ändern; konkreter werde ich das, wenn überhaupt, erst erläutern, wenn ich gewisse Dinge in Angriff genommen habe - nicht vorher, da du mir dann gescheiterte Vorsätze vorhalten wirst :D

Magst 'ne Jelly Belly?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung